Training

Heute bin ich im schönsten Sonnenschein um 18:30 Uhr mit einem etwa 10 kg schweren Rucksack von zu Hause losgegangen. Nach GPS hat die Trainingseinheit 21,36 km und 320 Höhenmeter gebracht. Bin eben eDSC_0739rst gegen 23:15 Uhr zurückgekommen, habe mich ein wenig verschätzt :-).  Nach 9  km erreichte ich die “Himmelsleiter” der Glessener Höhe. Hier hat auch die deutsche Fussballdamenmannschaft 2012 für die WM trainiert ;-). Die Sonne war gerade verschwunden als ich ankam. Von der Schutzhütte aus muss man noch ein
DSC_0751Stück gehen, um an das Gipfelkreuz der
Glessener Höhe zu kommen. Dort habe ich noch ein schönes Farbenspiel sehen können. Die “Himmelsleilter” ist eine Art mit Holzbohlen befestigte Treppe auf dem Waldboden. Wie Ihr seht, war es schon recht dunkel. Dies ist der 2. Teil, der zum Gipfelkreuz führt. Nach GPS hat dieser Teil eine Höhe von knapp 30 m. Ich hatte DSC_0741deutlich mehr geschätzt, war ein wenig ernüchternd. Nach dieser Aufnahme links habe ich erst einmal eine Trinkpause gemacht. Inzwischen wurde es richtig dunkel, so dass ich mit StirnlampDSC_0753e die Treppe ein paar Mal auf- und abgestiegen bin (wenn ich ehrlich bin: genau 3 Mal). Bis auf die insgesamt recht wenigen Höhenmeter war das eine richtige Wanderetappe. Die Stirnlampe war auch dringend nötig um gut aus dem Wald wieder hinauszukommen. Durchschnittsgeschwindigkeit war auf der übrigen Strecke (ohne Treppensteigen)  5,5 km/h. Bin ganz zufrieden und hundemüde. Das nächste Mal fahre ich mit dem Fahrrad zur Himmelsleiter und trainiere ein paar Höhenmeter ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *