Via Ferrata Sas Rigais, 3.025 m

Heute war bestes Wetter, strahlendblauer Himmel, kein Wölkchen morgens zu sehen. Ich bin zusammen mit einem italienischem Wanderer, den ich gestern Abend kennenlernte, um kurz nach 8 aufgebrochen um den Klettersteig im Sas Rigais zu durchsteigen. Von der Regensburger Hütte sind es 1.000 Hm bis zum Gipfelkreuz. Erst ging es über Almen in eine Schotterschlucht auf 2.700 m. Dann hieß es Gurt an, Helm auf und hinein in den Fels. Auch hier war wieder Freiklettern angesagt, war aber leicht zu bewältigen. In der Verseilung ging es teilweise nahezu senkrecht hoch. Um 11:30 hatten wir das Gipfelkreuz über den Osteinstieg erreicht. Da oben haben wir eine halbe Stunde Pause gemacht und die Aussicht genossen.Es war wahnsinnig schön da oben.Wir keine Noten bis zum Alpenhauptkamm schauen, sahen die Sella Gruppe, Lang- und Plattkofel, den Schlern, die Geislergruppe usw. Leider hatte ich wieder meine Nikon nicht dabei, da sie fürs Klettern einfach zu groß ist. Aber einige Aufnahmen mit dem Handy konnte ich machen.Übrigens war das der erste 3.000der, den Reinhold Messner gemacht hatte. Vielleicht stellt das meine Leistung ein wenig aus dem Fokus wenn ich verrate, das er damals 5 Jahre alt war. Ich bin ja eigentlich nur unwesentlich älter. Wir haben den Gipfel überschritten und haben, eher durch Zufall, die schwierige Variante des Abstiegs auf der Westflanke gewählt. Es war noch eine wüste Kletterei abwärts bis wir endlich wieder einen Schotterhang und später die Alm wieder erreichten. Um kurz nach 3 waren wir wieder an der Hütte. Von meinem Sony Xperia™-Smartphone gesendet


3 Kommentare

  1. haha ja du bist wirklich nur unwesentlich älter ;) eine ‘0’ trennt euch nur ;) (ich habe großzügig abgerundet :D )

    pass auf dich auf! und viel Spaß :) sieht in jedem Fall superschön aus *-*

    Viele Grüße von deinem Töchterlein :D

  2. Ich habe mit großem Interesse Deine Beiträge gelesen. Richtig tolle Bilder.
    Sind nun auch wieder zurück: 1500 km und 11.000 Höhenmeter mit dem Rad durch Bayern. Wir könnten so wieder losfahren.
    Viele Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *